Sie sind hier: Startseite > Bürgerservice > Aktuelles

Trauer um Rohrbacher Rot-Kreuz-Legende

Günter Leopold

Der Mitbegründer der Rot-Kreuz-Ortsstelle Rohrbach und langjähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach, Günter Leopold, starb kurz vor seinem 82. Lebensjahr. Sein Tod hinterlässt nicht nur bei seiner Familie eine schmerzliche Lücke, sondern in der gesamten Gemeinde, wo sein Wirken über Jahrzehnte hinweg geprägt hat.

Über 33 Jahre lang setzte sich Günter Leopold mit unermüdlicher Hingabe für das Rote Kreuz Rohrbach ein. 15 Jahre, bis zum Jahr 2005, leitete er die Rot-Kreuz-Ortsstelle. Seine Überzeugung, anderen in Not zu helfen, war sein Leitmotiv. „Es ist schön, dass man helfen kann", pflegte der in Znaim Geborene zu sagen und lebte diese Worte tagtäglich vor.

„Mit Günter Leopold verlieren wir einen Kollegen, der weit über die Grundsätze des Roten Kreuzes hinaus außerordentliche Leistung für die Ortsstelle Rohrbach erbracht hat. Sein unermüdlicher Einsatz aus Liebe zum Menschen wird uns stets ein Vorbild sein“, trauert Rohrbachs Rot Kreuz-Ortsstellenleiterin Tamara Huber.

Von 1969 war Günter Leopold 55 Jahre engagiertes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach. „Die Nachricht vom plötzlichen Ableben unseres Kameraden traf uns alle unerwartet. Als langjähriger Fahrmeister in unserer Wehr war Günter Leopold sehr engagiert und zuverlässig. Die Betroffenheit ist groß“, ist auch FF-Kommandant Wolfgang Bader bestürzt.

Die Leidenschaft für das Autofahren begleitete Günter Leopold durch sein gesamtes Leben. Bereits beim Bundesheer meldete er sich als Kraftfahrer und auch beim Roten Kreuz und bei der Freiwilligen Feuerwehr stand er stets bereit, um mit den Einsatzfahrzeugen Hilfe zu leisten. Abseits seines Engagements bei den Blaulichtorganisationen war der gelernte Dreher über 45 Jahre lang in der Schlosswarenfabrik Grundmann tätig, die letzten Berufsjahre als Werkmeister und Abteilungsleiter der Galvanik.

Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau Anneliese im Jahr 2000 bewirtschaftete er, gemeinsam mit seiner neuen Lebenspartnerin Hermine Schweiger, einen landwirtschaftlichen Betrieb in Oberrohrbach. Mit Mühe, Fleiß und großer Freude trugen sie zum Erhalt und zur Stärkung der regionalen Landwirtschaft bei.

Die Begräbnisfeierlichkeiten für Günter Leopold finden am Montag, 19. Februar, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Rohrbach statt.

12.02.2024